Ausschreibung 2. Runde

2. Phase Schwerpunktprogramm Autonomes Lernen (SPP 1527/2)

Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat bis 17. Januar 2014  zur Einreichung von Neu- und Fortsetzungsanträgen für die 2. Phase des Schwerpunktprogramms „Autonomes Lernen“ (SPP 1527) aufgerufen. Ausführlichere Informationen finden Sie im Folgenden und auf den Seiten der DFG.

Hinweise für Antragsteller:

Den offiziellen Ausschreibungstext finden Sie hier. Projektbeginn soll der 1. August 2014 sein. Die Laufzeit der geplanten Projekte beträgt 36 Monate und darf diesen Zeitraum nicht überschreiten. Die vollständigen Anträge in englischer Sprache mit sämtlichen Anlagen für die zweite Förderperiode sind in elektronischer Form über das elan-Portal bis zum

17. Januar 2014

bei der Geschäftsstelle der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Dr. Andreas Raabe, unter dem Kennwort „SPP 1527/2“ einzureichen (Zusammenfassung und Mittelangaben bitte zusätzlich in deutscher Sprache).

Ein weiteres Exemplar des Antrags ist jeweils in elektronischer Form an den Koordinator des SPP 1527/2 zu senden. Der Koordinator des Schwerpunktprogramms ist Professor Dr. Marc Toussaint.

Anforderungen zum inhaltlichen und formalen Aufbau des Antrages regeln das DFG-Merkblatt 50.05 „Merkblatt Schwerpunktprogramm“ und der DFG-Vordruck 54.01 „Leitfaden für die Antragsstellung“.

Bitte wählen Sie den Schwerpunkt aus der angebotenen Liste aus. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie sich im Falle Ihres ersten Antrags bei der DFG vor der Antragstellung im elan-Portal registrieren lassen müssen. Die Bestätigung der Registrierung erfolgt in der Regel bis zum darauffolgenden Arbeitstag. Ohne vorherige Registrierung ist eine Antragstellung für Personen, die noch nicht registriert sind, nicht möglich.

Weiterführende Informationen:

Alle Merkblätter und Vordrucke der DFG zur Antragstellung stehen unter:

Koordinator des SPP und Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen:

Ansprechpartner für fachliche Fragen der Antragstellung bei der DFG:

  • Dr. Andreas Raabe,
    Deutsche Forschungsgemeinschaft,
    Kennedyallee 40,
    53175 Bonn,
    Tel. +49 228 885-2871,
    andreas.raabe@dfg.de

Ansprechpartnerin für formale Fragen der Antragstellung bei der DFG:

  • Tanja Gemein,
    Deutsche Forschungsgemeinschaft,
    Kennedyallee 40,
    53175 Bonn,
    Tel. +49 228 885-2580,
    tanja.gemein@dfg.de